"Mochi-tsuki (餅つき) " der Klassen 2a & 2b

"Mochi-tsuki (餅つき) " der Klassen 2a & 2b

Die Grundschule der DSTY zum 30. Male zu Besuch an der Heian-Grundschule

Am 2. Dezember war es wieder einmal soweit: Die 2. Klassen der DSTY machten sich auf den Weg zu unser Partnergrundschule in Yokohama. Vor genau 30 Jahren lud die japanische Heian-Grundschule erstmals Schülerinnen und Schüler der Deutschen Schule Tokyo (Yokohama) zu ihrem jährlichen „Mochi-schlagen“ (Mochi-tsuki ) ein. Die Heian-Grundschule liegt im Tsurumi-ku der  Stadt Yokohama, ist aber dem ehemaligen Standort der Deutschen Schule Tokyo Yokohama in Omori/Tokyo viel nähergelegen, als dem heutigen im Tsuzuki –ku von Yokohama. Dennoch hat die langjährige Partnerschaft auch den Umzug der DSTY nach Yokohama im Jahre 1991 gut überstanden und Generationen von Schülerinnen und Schülern erhielten dadurch die Gelegenheit, einmal einen Blick in den japanischen Grundschulalltag zu werfen. So waren auch diesmal wieder unsere Zweitklässler bereits bei der Ankunft schwer beeindruckt, dass es tatsächlich Schulen gibt, an denen nicht alles so modern und perfekt ausgestattet ist, wie an der DSTY: 766 Grundschulkinder teilen sich ein Gebäude auf einem Gelände, welches kaum größer als der Sportplatz der DSTY ist. Dementsprechend munter und lebendig ging es auch in den Gängen und Klassenzimmer der Schule zu, sodass es manchmal selbst unseren wildesten kleinen „Rabauken“ ein wenig zu laut war…. .

Bevor wir gemeinsam mit den 130 Drittklässler der Heian-Grundschule in der Turnhalle zum Mochi-schlagen gehen durften, mussten wir uns vorschriftsmäßig kleiden: Schürze, Gesichtsmaske und Haarnetz sollten eine Verunreinigung des zu stampfenden Reis verhindern. Bei dieser traditionellen Zubereitungsart des Reises wird zunächst Klebreis gedämpft. Danach wird dieser in Holzbottichen mit großen Holzhämmern geschlagen, wobei ein Helfer nach jedem Schlag den Reisklumpen wendet. Am Ende hat man dann einen großen, klebrigen Klumpen, welcher in kleine Stücke zum Verzehr portioniert wird. Im Anschluss an das Stampfen durften wir das leckere Mochi in den Klassenzimmern mit unseren neuen japanischen Freunden gemeinsam verzehren. Später zeigten uns die Kinder in den Klassenräumen und auf dem Schulhof allerlei traditionelle japanische Spiele mit Holzspielzeugen, bevor wir uns gemeinsam zum Singen in der Aula der Schule versammelten. Hier sang uns der Chor von 130 Drittklässlern der Heian-Grundschule zuerst ein japanisches Lied vor, während der von Herrn Staudte hervorragend vorbereitete Chor der Klassen 2a & 2b seinen ersten öffentlichen Auftritt mit einem fetzigen Weihnachtslied bravourös meisterte! Nun war es dann auch schon an der Zeit die Gastgeschenke auszutauschen: Die Übergabe, des von den Kindern der DSTY im Japanischunterricht aus Origamipapier gebastelte Adventskalender, wurde durch die Erzählung der Geschichte des Adventskalenders untermalt; im Gegenzug erhielten die Kinder der DSTY von den Schülern der Heian-Schule liebevoll verzierte selbst gebastelte Bilderrahmen aus Pappe. Durch ein applaudierendes Spalier von unseren japanischen Freunden ging es zurück zum Bus, welcher uns rechtzeitig zum Mensaessen wieder zur DSTY zurückbrachte. Nach diesem erlebnisreichen Vormittag war der Hunger groß und das Mittagessen schmeckte besonders gut!

Frank Zimmermann

© 2016 Deutsche Schule Tokyo Yokohama