Bericht zu den Handball- und Basketball-Freundschaftsspielen gegen die Lycée franco-japonais de Tokyo (LFJT) am 29.05.2010

Bericht zu den Handball- und Basketball-Freundschaftsspielen gegen die Lycée franco-japonais de Tokyo (LFJT) am 29.05.2010

in

Spielszene_HandballSpielszeneBasketball

Am Samstag, den 29. Mai 2010, waren Schüler der französischen Schule zu Gast an der DSTY. Sie folgten damit unserer Einladung zu zwei Freundschaftsspielen im Handball (13.00 Uhr) und Basketball (15.00 Uhr).

Im Anschluss an die beiden sportlichen Begegnungen wurde gemeinsam unter dem roten Schirm gegrillt. Bei einer leckeren Bratwurst, Salat und kühlen Getränken konnte man beide Spiele noch einmal Revue passieren lassen und sich ein bisschen austauschen. Die Schüler nutzen das herrliche Wetter aus und veranstalteten spontan ein drittes Freundschaftsspiel: In gemischten Mannschaften á 30 Spielern wurde auf dem Sportplatz Fußball gespielt. Ein genauer Spielbericht liegt hier leider nicht vor, dafür aber von den beiden „offiziellen“ Freundschaftsspielen (siehe unten).

Unser Dank geht an unsere französischen Gäste sowie an die zahlreichen Zuschauer, die selbst bei leichtem Nieselregen die Stimmung beim Handballspiel hoch hielten und anschließend noch Kraft hatten, unsere Basketballer in der Halle lautstark zu unterstützen. So wurden beide Spiele zu einem tollen Gemeinschaftserlebnis für alle Beteiligten.

„Offizielle“ Spielberichte

Knapper Sieg im Handball-Freundschaftsspiel gegen die LFJT mit 21:20 (9:8)

Bei nicht gutem, aber zumindest zu Beginn stabilem Wetter, entschieden wir uns die Handballpartie auf dem Kunstrasenfeld zu bestreiten und hofften, dass das Wetter halten würde (angekündigte Regenwahrscheinlichkeit laut Clemens: unter 5 %).

Körperlich den Franzosen überlegen startete die DSTY etwas unkonzentriert in die Partie, was gleich zu Beginn von den Franzosen bestraft wurde. Nach einem unnötigen Ballverlust im Angriff gingen die Gäste nach anschließendem Konter mit 0:1 in Führung.

Von dieser schnellen Lehrstunde wachgerüttelt spielten wir konzentrierter und konnten umgehend mit 2:1 in Führung gehen. Gegen Ende der ersten Halbzeit hatten wir einen Vorsprung von 9:6 erarbeiten, gingen dann aber doch mit einem 9:8 in die Pause. In der zweiten Halbzeit stellten die Franzosen ihre Abwehr um. Abwechselnd wurden unsere beiden spielführenden und torgefährlichsten Spieler Clemens Streich und Maximilian Stuber sehr eng gedeckt, was einen geordneten Spielaufbau schwierig machte. Dennoch konnten wir den Vorsprung bis zur 25. Spielminute halten. Dann gingen die Franzosen durch drei schnelle Kontertore in Führung.

In einem (vor allem für den Trainer) nervenaufreibenden Finish, konnten die Jungs von der DSTY in der 28. Minute ausgleichen (28:28). Kurz vor Schluss erhielten wir unverhofft, wegen eines Fehlers des französischen Torwartes, einen Freiwurf, den Clemens Streich zehn Sekunden vor Schluss zum etwas glücklichen 21:20 verwandeln konnte. Dies war gleichzeitig auch der Endstand.

Für die DSTY spielten:

Christian Gutow; Akihito Kawatani; Roman Körnig; Simon Körnig (1); Akio Nürnberger (1); Kai Pankau (2); Clemens Streich (11); Maximilian Stuber (6); Takeshi Yoshida.

Basketball-Freundschaftsspiel DSTY : LFJT 49:32 (12:4 / 13:8 / 10:11 / 14:9)

Nach dem Handballspiel ging es nun direkt in die Halle: Sprungball zum Basketball-Freundschaftsspiel. Akihito, Clemens, Maximilian S. und Kai, die bereits einen Teil der Handballmannschaft stellten, mobilisierten noch einmal ihre letzten Kräfte. Von der ersten Spielminute an entwickelte sich eine einseitige Begegnung: Schnell erspielten wir uns einen Vorsprung von 10 Punkte, den die Spieler der LFJT im weiteren Verlauf nicht mehr verkürzen konnte. So nutzen wir das Spiel, um jedem Spieler ausreichend Einsatzzeit zu geben.

Der letztendlich verdiente Sieg basierte auf einer guten Teamleistung.

Für die DSTY spielten:

Akihito Kawatani (3), Felix Wagner (8), Kai Pankau (4), Andreas Nürnberger, Maximilian Stuber (8), Leonhard Prinz (1), Clemens Streich (15), Maximilian Engel (2), Alexander Mentgen (6), Henning Bremer (2)

 

Bilder zu den Freundschaftsspielen gibt es hier.

© 2017 Deutsche Schule Tokyo Yokohama