Die Bundesjugendspiele im Gerätturnen 2017

Die Bundesjugendspiele im Gerätturnen 2017

Die Bundesjugendspiele im Gerätturnen 2017

Am 13.03.2017 wurde bei den Bundesjugendspielen im Gerätturnen an der DSTY wieder kräftig und furchtlos geschwungen, gesprungen, geschwebt, gegrätscht, gekippt, gefelgt und gerollt bis sich der (Schwebe-)Balken biegt.

Die Durchführung und Vorbereitung der Bundesjugendspiele trägt enorm dazu bei, dass unsere Schülerinnen und Schüler ein breitgefächertes Bewegungsrepertoire erlernen können. Zudem steht die Präsentation des Gelernten durch den offiziellen Prüfungstag atmosphärisch einem großen Wettkampftag, wie man ihn aus dem Fernsehen kennt, in nichts nach. Auch in diesem Jahr schauten viele Schüler ihren Klassenkameraden aufmerksam zu und oft war es in der Halle spannend still.

Entsprechend der offiziellen Wettkampfregularien mussten drei Geräte geturnt werden, wobei Sprung und Boden als Pflichtgeräte vorgegeben waren. Ein weiteres Gerät konnte aus Schwebebalken, Reck oder Barren gewählt werden. Die Punkte der einzelnen Geräte setzten sich  aus dem Schwierigkeitsgrad der gezeigten Übungselemente sowie der Ausführungspunkte zusammen, wobei unter anderem auf Körperspannung, Übungsverbindung sowie turnerischem Ausdruck Wert gelegt wurde.

Durch dieses einheitliche Bewertungssystem können die erreichten Leistungen mit anderen deutschen Schulen verglichen werden. Wir freuen uns, dass in diesem Jahr insgesamt 41 Ehrenurkunden für hervorragende Leistungen vergeben werden konnten. Die jeweils besten Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen sind:

Elena Morgenthal (5), Dominik Schönfelder/Yuma Ito (5), Chiara Nagano (6), Sebanja Strauß/Kenji Breulmann (6), Mika Baczewski/Mae Amy Hinck (7), Ken Masur (7), Marina Miyamoto (8), Lukas Schönfelder (8), Lea Walder/Cynthia Ottens (9), Daniel Krüger (9), Leonie Stock (10), Keita Püschel (10)

 

Philipp Rieber
für die Fachschaft Sport

日本語・英語版は部分的にご覧いただけます。

© 2017 東京横浜独逸学園